Cigars of the week: Alec Bradley Connecticut | Robusto


Meinem Ziel, sich einmal durch alle Reihen von Alec Bradley zu probieren, komme ich immer näher. Seit Januar diesen Jahres beschäftige ich mich damit, langsam aber sicher leert sich das ehemals volle fach meines Humidors. Jetzt fiel mir also die Connecticut in die Hände und ich war gespannt, was mich erwartete.

Das besonders helle Deckblatt - im Vergleich zu den anderen Reihen aus der Manufaktur - macht diese Zigarre schon zu einem Hingucker. Wie es geschmacklich aussieht, wird sich zeigen...


Kerndaten

Hersteller: Alec Bradley
Herstellungsart: Totalmente a mano 
Format: Robusto
Einlage: Honduras, Nicaragua
Rauchdauer: 40 Min
Preis: 6,90 € / Stk  (Stand April 2017) 


Grundlegendes

Was könnte ich zu AB schreiben, was ich bisher in den zahlreichen anderen Reviews noch nicht geschrieben hätte? Die vorliegende Zigarre gibt es schon eine ganze Zeit, ist aber von Wolfertz nicht nach Deutschland importiert worden, da man dort der Meinung war, erst einmal genügend Reihen vom Bradley auf dem deutschen Markt platziert zu haben. Das änderte sich in dem Moment, in dem Wolfertz den exklusiven Import für Europa übernahm, die Zigarre damit so oder so auf Lager hatte und damit auch in Deutschland auf den Markt bringen konnte. 

Das ganze passierte bereits im Dezember 2015, der Umstand, dass es die Zigarre bisher geschafft hat, zu überleben, zeigt schon, dass es wohl keine schlechte Idee war, sie einzuführen. Ich bin aber auch ehrlich: Hätte ich mir nicht Anfang des Jahres das Ziel gesetzt, alle Zigarren aus dieser Schmiede zu probieren - diese Zigarre wäre an mir vorbeigegangen. 

Praxistest   

Alec Bradley produziert rundherum schöne Zigarren. Optisch und haptisch sind es tolle Teile, diese Robusto macht da keine Ausnahme. Es handelt sich um ein feinstruktruriertes Deckblatt ohne sichtbare Fehler. Das gute Stück ist straff gerollt jedoch noch weit genug von einem Knüppel entfernt. Und auch mit Blick auf den Zigarrenring weicht Ab nicht von seiner Maxime ab - es handelt sich wieder einmal um ein kleines Kunstwerk, wie man es aus dem Hause mittlerweile gewohnt ist.

Im Kaltgeruch lässt sich zwar erkennen, dass es sich letztlich um Tabak und eine Zigarre handelt, wirklich markante Nuancen bleiben aber aus. Das ändert sich beim Trockenzug: Die Tabke aus Honduras und Nicaragua schaffen ein ganz klein wenig Süße, darüber hinaus treten Holz und ein wenig Gras hervor. Der Zugwiderstand ist optimal, wie immer habe ich diese Zigarre angebohrt.

Einmal angezündet zeigte sich, dass die Connecticut nicht sonderlich markant in den Aromen ist - Holz, Leder ein bisschen Gras und eine untergründige Süße. Die Mischung ist weder spektakulär noch bleibt sie lange auf der Zunge. Der Rauch hat ein wenig Creme, allerdings nicht genug, um mich zu überzeigen. Worin diese Robusto allerdings überzeugt, ist das Rauchvolumen. Eine so kleine Zigarre macht eine ganze Menge Rauch  - damit hatte ich nicht gerechnet. Allgemein ist es eine bestenfalls milde, wenn nicht sogar recht leichte Zigarre.

Der Abbrand war so, wie erwartet, sicher nicht nadelscharf, aber so, dass eine dauernde Korrektur nicht notwendig war. Die Glut hat sich an der Connecticut lange gehalten, ein Nachfeuern war nicht notwendig. Die Asche tendierte in Richtung grau, war ein Stück weit flockig.

Fazit

AB produziert sicher keine schlechten Zigarren - aber die Connecticut ist jene, die mir am wenigsten Spaß gemacht hat, die am wenigsten Geschmack entwickelt und mir am wenigsten im Gedächtnis bleibt. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Wolfertz kein Interesse an einer Markteinführung hatte? Persönlich kann ich der Zigarre nicht viel abgewinnen, das bekommt AB bei seinen anderen Linien viel besser hin. 

Dennoch handelt es sich um eine handwerklich erstklassig gemachte Zigarre. gesagt werden muss aber auch, dass ich eine ähnlich geschmacklich flache Zigarre auch schon für einen weitaus geringeren Preis bekommen kann. Das Verhältnis stimmt hier also nicht, weshalb das hier die erste Zigarre aus dem Hause AB sein dürfte, die bei mir durchfällt. 


Wertung: 3/10

Kommentare