Writing: LBM 2017 - Nachberichterstattung I




Da sitze ich also wieder an meinem heimischen Schreibtisch - die wohlverdiente Zigarre brennt - und mein Kopf ist voller Gedanken und Erinnerungen. Meine erste Buchmesse in Leipzig liegt hinter mir und irgendwie ist die Zeit zwischen Freitag und Sonntag wie im Flug vergangen.

Grund genug, ein paar Eindrück zu schildern! Da es mehr als nur ein paar Wort zu sagen gibt, wird es auch mehr als einen Bericht zum Thema "Nachberichterstattung" geben. Ich finde es im Moment nur wichtig, die Eindrücke zu virtuellem Papier zu bringen, solange sie noch  frisch sind.

Wo fange ich an? Bekanntlich ist im Spätsommer Herbst 2014 mein erstes Buch erschienen und aus mehreren Gründen habe ich mich seitdem auf keine der großen Messen blicken lassen. 2017 sollte es dann anders werden: Drei Veröffentlichungen zur Buch messe in Leipzig? Es wäre grob fahrlässig gewesen, sich das Spektakel unter diesen Umständen entgehen zu lassen.  Was mich hingegen in Leipzig erwartete, davon hatte ich, trotz der zahlreichen und farbenprächtigen Berichte der Kolleginnen und Kollegen überhaupt keinen Schimmer.

Mein Verhältnis zu Messen ist, geprägt durch RPC und SPIEL in den vergangenen Jahren, bestenfalls als speziell zu bezeichnen. Aber davon wollte ich mich nicht abschrecken lassen und kann mittlerweile sagen, dass das die richtige Entscheidung war.

Zahlreiche Eindrücke jagten einander; Gespräche mit Verleger und PR; mit Kolleginnen und Kollegen (Ihr seid so großartig!); Interviews und nette Runden mit Bloggern; zwei Lesungen und beschauliche Stunden in der Leipziger Innenstadt wären so die Dinge, die mir besonders im Kopf geblieben sind. Ich habe mich gut unterhalten, Bücher an den Mann oder die Frau gebracht, gelesen und gelacht- Kurzum: Ich hatte an der Messe eine riesigen Spaß. Und wenn ich - warum auch immer ich überhaupt nur auf den Gedanken komme - nicht mit dem Schreiben aufhöre, dann ist die LBM von diesem Wochenende an eine Verunstaltung, die ich nicht mehr missen will.

Einzelne Aspekte der letzten tage möchte ich euch in gesonderten Postings vorstellen, denn meine Müdigkeit ist heute Abend ein echter Hemmschuh. Ich wollte einfach nur sagen, wie glücklich und zufrieden ich nach den Messetagen bin - und das ist großartig.

Kommentare

  1. Herzerwärmend! Genauso ging es mir letztes Jahr auch, als ich meinen ersten Messebesuch hatte.
    Grob fahrlässig? Ich hatte auch 4 Veröffentlichungen letztes Jahr und war nicht da ;). Aber ich verstehe schon, was du meinst. Hach, wäre ich nur auch dabei gewesen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grob fahrlässig, weil mir einiges entgangen ist i den letzten drei Jahren :)

      Löschen
  2. Hi Felix, das mit der Verunstaltung gefällt mir. Aber war nett, kurz mit dir vom Trümmerweltencover geschwärmt zu haben :)
    Und du Cathrin kommst nächstes Jahr gefälligst wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HA! Es ist aufgefallen. Ich war mi nicht sicher, ob man es zu leicht überlesen könnte...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen