Writing: Das Ende einer Reise


Manche Geschichten lassen sich eben nicht auf wenigen hundert Seiten erzählen, sodass sie bequem zwischen zwei Buchdeckel passen.

Manche Geschichten brauchen Raum, brauchen Platz um sich zu entfalten. Als Autor hast du eben eine Idee. Natürlich kannst du sie auf die Eckpfeiler herunterbrechen und vielleicht auf viel weniger Platz erzählen - aber am Ende ist es dann nicht das, was dir vorschwebt.




Manchmal ist es eben sinnvoller, deine Geschichte auf mehrere Blöcke aufzuteilen. Das Format der Trilogie ist dabei äußerst beliebt: Eine längere Geschichte wird in drei Portionen aufgeteilt und dem Leser in diesen möglichst bekömmlichen Häppchen serviert.

Als ich im Januar 2015 begonnen habe, mir Gedanken um die Imperium von Westrin-Geschichte zu machen, war sehr schnell klar, dass es sich bei dieser Idee um eine handelte, die Raum und Platz brauchte. Ich wollte über Politik und Machtkämpfe, über Intrigen und Verrat, über Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, über Widerstand und Aufstand schreiben. Ich wollte charismatische Persönlichkeiten und vor allem wollte ich kein Schwarz und Weiß.

Noch während der Konzeption wurde klar, dass die Geschichte optimalerweise in drei Teilen erzählt werden kann und genau so ging ich dann auch dran. In den ersten Januartagen begab ich mich also auf eine Reise in eine fantastische Welt, über die ich zwar noch nie gesprochen oder geschrieben hatte, die mir aber so unglaublich vertraut vorkam.

Es war eine rasante Reise. An manchen tagen jagte ich förmlich über das Papier und brachte 20, 30 manchmal auch 40 oder 50 Seiten auf das Papier. Die Geschichte wollte raus und ich entschied mich, sie an einem Stück schreiben zu wollen. Als ich dann im Spätsommer/Frühherbst 2015 die letzten Zeilen der Geschichte um Westrin zu Papier brachte, überkam mich ein Glücksgefühl. Binnen weniger Monate hatte ich etwas geschafft, von dem ich nicht zu träumen gewagt hatte. Und wenn ich bedachte, wie lange andere Autoren für Trilogien brauchen, war und bin ich mächtig stolz.

Und jetzt, etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung von Band 1 ist es dann so weit: Band 3 hat endlich das Licht der Welt erblickt.

Stolz und Glücklich bin ich weiterhin. Und bereit für weitere spannende Reisen!    

Kommentare