Cigars: Gedanken und Fakten




Ohne zu übertreiben: Das Zigarrenrauchen ist eine Wissenschaft für sich. Unterschiedliche Zigarrenhersteller, Formate, Herkunftsländer. und selbst wenn man in diese Materie eingetaucht ist, merkt man, dass man nur am Anfang steht. Denn dann gibt es noch Deckblätter, Ringmaße, die Frage nach der richtigen Lagerung und so viel mehr.

Im Grunde ist das kaum verwunderlich. Das Zigarrenrauchen an sich gibt es jetzt ja nicht erst seit gestern, es wird seit Jahrhunderten an vielen Stellen der Welt praktiziert. Und immer wieder sind neue kulturelle Einflüsse hinzugekommen, immer wieder kam irgendwer, der vorgab zu wissen, wie man es "besser" oder "richtig" machen konnte.

Ich sehe das pragmatisch: Befragt man zehn Zigarrenraucher zu einem thema, wird man wahrscheinlich zehn unterschiedliche Antworten bekommen. Einigkeit scheint eher selten und die richtige  Antwort scheint eher frommer Wunsch als Realität.

Daher will ich gar nicht den Anspruch haben, unter dieser Rubrik irgendwie belehren zu wollen. Das könnte ich auch gar nicht, denn leider habe ich das Zigarrenrauchen erst vor einigen Jahren für mich entdeckt. Mit manchen Fragestellungen, die unter Aficionados mit vollem Einsatz debattiert werden, hatte ich bisher noch gar nicht zu tun. Kurzum: Ich bin alles, nur kein Zigarren-Papst. Was sich hier zu dem Thema findet ist immer subjektiv gefärbt und nicht der Weisheit letzter Schluss.

Es ist meine Sicht auf das Thema. Mehr nicht. ich denke, das ist die beste Grundlage.

Übersicht

November 2016

Kommentare