Cigar of the Week: Flor de las Antillas by Don Pepin | Robusto


Eckige Zigarren? Klar, die gibt es. Der Fachbegriff ist boxpressed. Gerade auf dem US-amerikanischen Markt erfreuen sich Zigarren mit dieser Eigenschaft besonderer Beliebtheit. Geschmacklich unterscheiden sich Zigarren dieser Machart überhaupt nicht von ihren runden Brüdern - es ist lediglich eine Frage von Optik und Haptik.

Und da es rein zufällig auch einige Zigarren aus Nicaragua in diesem Format gibt, musste ich einfach zugreifen und einmal testen. Ob es sich gelohnt hat?




Hersteller: Don Pepin
Herstellungsart: Totalmente a mano | boxpressed 
Format: Robusto
Einlage: Nicaragua
Rauchdauer: 70 Min
Preis: 6,75 € / Stk  (Stand Dezember 2016) 

Grundlegendes

Flor de las Antilles? Die "Blume der Antillen" ist oft der Beiname Kubas, jener Insel, die untrennbar mit Tabak und Zigarren verbunden ist. Und genau von dort stammt Don Pepin Garcia, der vor einigen Jahrzehnten ein echter Shootingstar in der Szene war. Unter dem Label My Father Cigars wendet sich die Manufaktur nun ganz eindeutig an Aficionados mit einer Vorliebe für Retro-Ambiente. Optisch erinnern die Zigarren, ihre Ringe und die Kisten an längst vergangenen Zeiten - nämlich die 1920er und 1930er. Zusammen mit dem Umstand, dass die Zigarren allesamt boxpressed daherkommen, musste ich einfach zugreifen.

Praxistest

Die Robusto ist ein echter Hingucker, gerade dann, wenn der eigene Humidor vor allem von runden Zigarren bevölkert wird. Durch die viereckige Form liegt die Zigarre wunderbar in der Hand. gerade wenn man die regulären, runden Zigarren gewohnt ist, ist dieses Formgebung zu Beginn allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Nach den ersten Zügen ist die Skepsis jedoch verschwunden.

Da ich nicht genau wusste, wie sehr mir diese Formgebung zusagt (denn letztlich ist es nur eine Frage der eigenen Vorlieben), griff ich - wieder einmal - zu Nicaragua. Dadurch bekam ich ein Trockenaroma, dass ich erwartet habe - und war zugleich etwas überrascht. Denn neben der blumigen Süße, die ich so nicht erwartet hätte, empfing mich ein klares Aroma von Nuss. Den Zugwiderstand habe ich als etwas zu schwach empfunden. Das besserte sich aber im Verlauf der Zigarre.

Die Flor de las Antillas ist wunderschön und fehlerfrei verarbeitet. Das Deckblatt war makellos und für den aufgerufenen Preis dieser Zigarre habe ich schon Stumpen geraucht, die von viel schlechterer Qualität waren. Hervorheben möchte ich den Zigarrenring, der sofort einen Hauch der goldenen Zwanziger vermittelt. Wunderbar detailliert gearbeitet, facettenreich und eigentlich schon ein eigenes Kunstwerk. Hebt sich jedenfalls gegenüber der eher schlichten Varianten anderer Zigarren ab.

Mit dem Anzünden hatte ich einige Probleme, jedenfalls bekam ich die Glut nicht so hin, wie ich es mir eigentlich wünschte. Das resultierte auch in einem schiefen Abbrand, zumindest für die ersten zwanzig Züge, korrigierte sich danach aber fast von selbst. Bei der Flor de las Antillas schlugen von Beginn an florale Aromen begleitet von kräftiger Nuss durch. Im ersten Drittel war der rauch angenehm cremig und süß, im späteren Verlauf mischten sich leicht herbe Anteile hinzu. Das Aroma von Leder und Holz verstärkte sich und lieferte ein rundes Gesamtpaket. Gegen Ende gesellte sich dann der übliche Pfeffer hinzu, aber nicht so stark, dass es unangenehm gewesen wäre.

Der Abbrand war am Anfang merklich schief, besserte sich dann aber. Den perfekten, nadelscharfen Ring wie bei anderen Zigarren sucht man jedoch vergeblich.

Fazit

Die Robusto war eine angenehme Erfahrung. Sie entwickelte keinesfalls das kernige Aroma, dass ich an Nicaragua so liebe und war etwas fad im Nachgeschmack - aber das sorgt nicht dafür, dass es eine schlechte Zigarre ist.

Für mich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Flor de las Antillas eine Zigarre ist, die ich mal rauchen kann, mir aber nicht zwangsläufig in großen Mengen in den Humidor legen würde. Gerade die Mischung aus Süße und Nuss machen diese Zigarre eine Erfahrung wert, hätten in meinem Augen aber gerne noch etwas markanter sein können. Wer einen kleinen Hingucker sucht, der die einheitlichen Formate im Humidor etwas auflockert, darf gerne zugreifen - vor allem bei diesem Preis.

Wertung: 6/10

   

Kommentare